Bands auf dem ersten Freiburger Straight Ahead-Festival [IV]: The Movement

The Movement wurden im Jahr 2002 in der dänischen Hauptstadt København von Lukas Scherfey ins Leben gerufen. Das Trio fühlt sich der Mod-Subkultur verbunden und spielt Soul-beeinflussten Punkrock. Vergleiche darf man ziehen zu so großartigen Bands The Who, The Clash, v.a. aber zu The Jam. Ihre politischen Vorbilder sind Rosa Luxemburg und Karl Marx. The Movement tragen Anzüge, denn der Mod-Slogan „Clean living under difficult circumstances“ ist ihr Motto. Wer The Movement schon einmal auf der Bühne gesehen hat, weiß, wie unglaublich charismatisch und mitreißend ihre Bühnenperformance und ihre Lieder sind. Mit im Gepäck haben The Movement ihre aktuelle Veröffentlichung: die im 7″-Vinyl- und im CD-Format veröffentlichte EP „Outrage!“ (2014, Mad Butcher Records).

Diskografie:
- Demo [CDR, ?]
- Demo (feat. Lukas Scherfig) [CDR, ?]
- Move! [CD/ LP; 2003; Destiny Records/ Weirds System]
- Hardmod international EP [7“-EP; 2003; Weird System]
- Revolutionary Sympaties [CD/ LP; 2005; Weird System/ Destiny Records/ Aggropop]
- 3 Songs from „Revolutionary Sympathies“ [CD; 2005; Destiny Records/ Aggropop]
- Globalize this [CD; 2009; Mad Butcher Records]
- Still living the Dream EP [7“-EP; 2011; Mad Butcher Records]
- Fools like you [CD; 2012; The Movement Records]
- Outrage [7“-EP/ 2014; Mad Butcher Records]

Besetzung:
- Alexander Page -Schlagzeug
- Lukas Scherfig -Gesang, Gitarre
- Sebastian Page -Bass

The Movement-Band-Foto komprimiert
Foto: Lukas Scherfig

The Movement treten am Freitag, 03.05.2019 um 21:45 Uhr auf.

Verweise:
Homepage der Band


0 Antworten auf „Bands auf dem ersten Freiburger Straight Ahead-Festival [IV]: The Movement“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs + = fünfzehn