Bands auf dem ersten Freiburger Straight Ahead-Festival [XII]: Moscow Death Brigade

Genauso wie What we feel aus der russischen Hauptstadt und auch schon lange mit uns befreundet: Moscow Death Brigade: Rap auf Punk-Beats und Propaganda für die antifaschistische Sache – ein Konzept, dass die Russen dazu verhalf, zu den aktuellen Überfliegern in der europäischen subkulturellen Musikszene und zu einem Act zu werden, der europaweit die Clubs voll macht. So viel Wasser ist noch gar nicht Dreisam runtergeflossen, seitdem wir sie im Februar 2014 das allererste Mal überhaupt nach Deutschland geholt haben, wo sie seinerzeit im White Rabbit aufgeteten sind. Seitdem waren sie nocheinmal im September 2014 bei uns im White Rabbit sowie 2017, als sie unter der Woche das Kiez 57 zu einer Sauna gemacht haben. Wir freuen uns.

Diskografie:
- Hoods up [12″-EP/ CD/ MC; 2014; Fire and Flames Music/ Tape or die]
- Here to stay [7″-EP/ CD; 2015; Fire and Flames Music/ Distemper Records/ The Voice Of The Street Records]
- Boltcutter [CD/ LP/ MC; 2018; Fire And Flames Music/ Last Exit Music]

Moscow Death Brigade treten am 4. Mai 2019 um 24 Uhr auf.

Verweise:
Facebook-Seite der Band

Bands auf dem ersten Freiburger Straight Ahead-Festival [XI]: What we feel

Nachdem Footloose Shows What we feel bereits im Jahr 2007 in die KTS geholt hatten, zockt die derzeit wohl bekannteste russische Antifa-Band, zu der wir über die Jahre hinweg eine innige Freundschaft aufgebaut haben, nun mit ihrem Auftritt auf dem Straight Ahead Festival bereits zum vierten Mal auf unsere Einladung in Freiburg – die vergangenen Konzerte fanden noch allesamt im White Rabbit statt (2013, 2014 und 2015).
Zur Band selbst braucht man keine vielen Worte mehr verlieren: What we feel aus der russischen Hauptstadt Москва spielen metallischen Hardcore-Punk, propagieren Antifaschismus und den Zusammenhalt der Szene.

Diskografie:
- Демо 2006 [CDR; 2006; -)
- The Force within is what we feel [CDR (Split mit The Force within); 2006; Bloodspit Records]
- Last war [CD; 2007; An‘na Nadel Records/ Карма Мира Records]
- What we feel / Devil shoots Devil [CD (Split mit Devil shoots Devil; 2007; Карма Мира Records/ An‘na Nadel Records/ Bloodspit Records/ Deti Konika]
- What we feel / Last Hope [CD (Split mit Last Hope); 2008; An‘na Nadel Records]
- Together [LP; 2008; An‘na Nadel Records/ Карма Мира Records]
- Наши 14 Слов [CD/ LP; 2009; Rumble Fish Records/ ANR Music/ Карма Мира Records]
- Split Single [CD (Split mit Stage Bottles]; 2013/ Mad Burcher Records/ Street Influence]
- To continue or give up? [7″-Single; 2013; Mad Butcher Records/ Street Influence]
- Here To Stay [7″-EP/ CD (Split mit Moscow Death Brigade); 2015; Fire And Flames Music/ Distemper Records/ The Voice Of The Street Records]
- All against All [CD/ LP (Split mit Mister X); 2018; Audiolith/ Fire and Flames Music/ Rise & fall Records]

What we feel - Live-Foto

What we feel treten am Samstag, 4. Mai 2019 um 22:50 Uhr auf.

Verweise:
Facebook-Seite der Band

Bands auf dem ersten Freiburger Straight Ahead-Festival [X]: Brixton Cats

Die Brixton Cats sind eine grandiose Punk-Band aus Paris, wo sie 2003 gegründet wurden. Neben treibendem, melodischen Punkrock ist es v.a. die Stimme der Sängerin Solène, der die Brixton Cats so unverwechselbar macht. In ihren Texten verarbeiten die Brixton Cats das Aufwachsen in den Banlieues, aber auch allerlei Politisches.
Unter dem Banner der Straight Ahead Crew treten die Franzosen, zu denen uns eine langjährige Freundschaft verbindet, zum ersten Mal auf – was nicht heißt, dass Leute von uns sie noch nie organisiert haben. So sind die Brixton Cats bereits vor Jahren etwa auf dem Holzrock Festival oder auch in der KTS aufgetreten. Umso trauriger sind wir, dass ihr Auftritt auf dem Straight Ahead-Festival das letzte Konzert der Band sein wird.

Diskografie:
- Demo [CDR; 2004; -]
- Brixton Cats [LP; 2005; Machete Records/ Kanal Hysterik]
- Opció K-95 / Brixton Cats [7“-EP (Split); 2009; Fire and Flames Music]
- Quartier maudit [LP; 2015; Fire and Flames Music/ Appel aux Luttes/ Machete Records]

Brixton Cats treten am Samstag, 4. Mai 2019 um 21:45 Uhr auf.

Verweise:
Facebook-Seite der Band

Bands auf dem ersten Freiburger Straight Ahead-Festival [IX]: T-Killas

Zum ersten Mal bei uns: die T-Killas aus Aschaffenburg – eine herausragende antifaschistische Mod-Ska-Punk-Band: Inspiriert von Bands wie The Clash, The Specials, The Offenders und Redskins machen die Freunde Till und Schnall seit 2003 ihr eigenes Ding. Nach diversen Besetzungswechseln und einer Zwangspause stimmt die musikalische Mischung heute besser denn je: energiegeladene Ska- und 2-tone-Beats, derer sie sich annehmen und mit einer guten Portion Punk versehen. Schnell ist das, rotzig und frech, mit viel Gitarre und Orgel sowie einem dominanten Saxophon, das die nötige Bläserfront ganz alleine baut. Ska für Partypeople und mit der nötigen Portion politischen Engagements: konsequent antifaschistisch – frische Skamusik aus der Szene – für die Szene! Mit im Gepäck: die aktuelle 7“-EP „Kicking the Pressure“ (2017 auf Fire and Flames Music).

T-Killas - Band-Foto

Besetzung:
Frank -Bass
Hendrik -Keyboard, Orgel
Maurice -Schlagzeug
Schnalli -Saxophon, Gesang
Till -Gesang, Gitarre

Diskografie:
- It’s up to you [CD; 2014; Rocking Records!; Broken Silence]
- Kicking the Pressure [7“-EP; 2017; Fire and Flames Music/ Casual Records/ Grover Records]

Die T-Killas treten am Samstag, 4. Mai 2019 um 20:45 Uhr auf.

Verweise:
Facebook-Seite der Band

Bands auf dem ersten Freiburger Straight Ahead-Festival [VIII]: Mister X

Zum zweiten Mal bei uns in Freiburg – zuletzt im März 2016 direkt ums Eck rüber über die Dreisam im Furioso (R.I.P.), nebenan im Stühlinger: Mister X aus Гродна (Hrodna) in Weißrussland – wir freuen uns, die Weißrussen, die sich der S.H.A.R.P-Bewegung zurechnen auf dem ersten Freiburger Straight Ahead Festival begrüßen zu dürfen. Musikalisch bieten Mister X deftigen Punkrock der `82-er Spielart. Sie verstehen sich selbst als apolitische Band, dabei aber zu 100 Prozent antifaschistisch und antirassistisch.
Entstanden sind Mister X im Jahr 2003 aus der Asche verschiedener kleinerer weißrussischer Punkbands wie den Oi! Bombers. In zahlreichen Ländern Osteuropas sind Mister X eine Hausnummer im Punk- und Oi!-Bereich. Ihr Vertrag bei Audiolith und ihre Konzerte im Vorprogramm von Feine Sahne Fischfilet im vergangenen Jahr machten sie aber auch hierzulande bekannter. Sicher auch dabei: Songs der aktuellen Split-CD/ -LP „All against All“ mit What we feel (2018 auf Audiolith Records/ Fire and Flames Music/ Rise and fall Records).

Mister X - Live-Foto

Besetzung:
Artur -Schlagzeug
Bancer -Gesang
SlepOi! -Gitarre, Gesang
Vados -Bass

Diskografie:
- Punx & Skins unite & win (Demo EP) [CDR; 2005; R.U. Records]
- Anti… [CD; 2011; No pasaran Records/ Street Beat Recrods/ Romuald Distro]
- Не Отступай Никогда [7“-EP; 2011; Bruised Knuckles/ Street Influence/ Street Beat Records]
- … Какими Мы Стали [CD/ LP; 2013; No pasaran Records/ Street Beat Records/ Mangy little Mut Records/ Skinhead Revolt Records]
- A.C.A.B. [7“-EP; 2015; Street Beat Records/ Mangy little Mut Records/ No pasaran Records/ Romuald Distro]
- До Самого Конца [LP; 2016; No pasaran Records/ Black Wednesday Records/ Street Beat Records/ No Justice Records/ Romuald Distro]
- All against All [CD/ LP (Split mit What we feel); 2018; Audiolith/ Fire and Flames Music/ Rise & fall Records]

Mister X treten am Samstag, 4. Mai 2019 um 19:50 Uhr auf.

Verweise:
Homepage der Band